Samstag, 6. Juli 2013

DIY | Tag des Kusses



Hallo ihr Lieben, 

heute ist der internationale Tag des Kusses und in diesem Sinne möchte ich heute mit euch ein wenig über das Thema des Kusses sinnieren und euch ein paar kleine Do it yourself Tipps zur Lippenpflege geben. 

Der Kuss ist eine Geste zum Ausdruck von Liebe, Zuneigung und Ehrerbietung. Kaum eine andere Geste ist so variantenreich und so weit in den verschiedenen Kulturen der Erde verbreitet. Neben dem Kuss auf den Mund gibt es viele andere Arten des Kusses, wie etwa den Handkuss, den Wangenkuss, den Stirnkuss und kurioses wie den Nasenkuss. Dabei kommen dem Kuss unterschiedliche Bedeutungen zu, etwa als Begrüßungs- und Abschiedskuss, als Kuss der Liebenden oder Freunde, als Kuss der Mutter oder ritueller Kuss. Ebenso gibt es den überraschenden Kuss, den verführenden Kuss und den gestohlenen Kuss, den Todeskuss und den Erweckungskuss, wie sie oft in der Literatur auftreten. 

"Was ist schon der Kuss? Ist es nicht der glühende Wunsch, einen Teil des Wesens, das man liebt, einzuatmen..." (Giacomo Girolamo Casanova) 

Der Kuss ist eine Geste, die sehr gern in den verschiedenen Künsten aufgegriffen wird. Er wird besungen, beschrieben, gemalt und gefilmt und beschäftigt den Menschen seit Jahrtausenden. Auch in der heutigen Zeit ist steht er noch im Mittelpunkt sozialer Aktionen und im Zentrum der Diskussionen über angemessenes Verhalten in der Öffentlichkeit. In vielen Ländern und Religionen sind Küsse von Liebenden in der Öffentlichkeit noch heute tabuisiert und verpönt. Dabei ist es doch eine der schönsten Nebensachen der Welt. 

Wenn ihr mehr über das Thema des Kusses erfahren möchtet, lege ich euch das Buch "Der Kuss. Eine kleine Kulturgeschichte" von Alain Montandon ans Herz. 

Da ein Kuss mit gepflegten Lippen viel angenehmer ist, habe ich euch hier noch einmal ein paar kleine und einfache Tipps zusammengestellt. 


Zunächst einmal sollten die Lippen frei von Hautschüppchen sein, hier hilft ein Lippenpeeling besonders gut. Ihr könnt hierfür natürlich eine Zahnbürste nehmen und die Schüppchen vorsichtig wegbürsten, aber es gibt auch ein einfaches und schnell zu machendes Hausmittel. Nehmt dazu:

Pflanzenöl
Braunen Zucker
Honig

Verrührt die Zutaten, bis sich eine festere Masse gebildet hat, die ihr dann entweder direkt auf den Lippen verreibt, oder lasst sie noch eine Weile im Kühlschrank fest werden. Mischt am besten nicht zu viel an, denn das Peeling ist aufgrund der natürlichen Zutaten nur begrenzt im Kühlschrank haltbar. 


Für die Lippenpflege braucht ihr nur eine Zutat:

Kokosöl

Ihr bekommt es im gut sortierten Supermarkt und mittlerweile sogar in einigen Drogeriemärkten. Kokosöl ist besonders empfehlenswert, da es ein reizfreies Heil- und Pflegemittel ist und neben natürlichen Antioxidantien auch antibakterielle Stoffe enthält. Eure zarte Lippenhaut ist daher bestens geschützt. Ihr könnt dem Kokosöl auch noch flüssige Farbstoffe hinzufügen, dabei solltet ihr jedoch darauf achten, dass sie nicht in Wasser gelöst sind, da sich Wasser kaum mit den Kokosöl verbinden lässt. Ihr könnt aber zum Beispiel Reste eines geliebten Lippenstiftes oder Pigmente einarbeiten. Um einen kleinen Vorat in der Handtasche mitzuführen, könnt ihr das Öl in kleine und gut verschließbare Behälter abfüllen, ich habe dazu kleine Dosen aus der Apotheke verwendet.



Damit sind wir nun gut vorbereitet und können nun unserem Schatz oder guten Freundin ein Küsschen geben. Welche Tipps und Rezepte kennt ihr noch für die Lippen? Schreibt es mir sehr gerne in die Kommentarbox.

Liebe Grüße
Tine

Kommentare:

  1. Oh Cool ich wollte schon mal so etwas selbst machen, danke für die Anleitung!

    Ich bleibe dir gleich mal als Followerin erhalten =D dein Blog ist sehr süß, gefällt mir.
    Natürlich würde ich mich auch sehr darüber freuen, dich als neue Leserin meines Blogs
    makeupcouture.de begrüßen zu dürfen.

    Alles Liebe Sanny

    AntwortenLöschen